JSG Dörverden - Newsartikel drucken


Autor: Simon bogutzky
Datum: 30.09.2020


Knoten platzt in Halbzeit zwei

Dörverden. Im zweiten Spiel dieser Spielzeit kann der JSG Dörverden den ersten Sieg einfahren.
Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, ohne Torchancen auf beiden Seiten, übernahm der JSG Dörverden die Initiative und erspielte sich mehrere Halbchancen, die aber alle durch die vielfüßige Abwehr und den guten Torhüter des JSG Dauelsen/Walle vereitelt werden konnten. Aus dem Nichts fiel durch einen Stellungsfehler in der Defensive der Dörverdener das 0:1 (10.) für die Gäste. In Folge lief bei den Dörverdenern nichts mehr zusammen und sie mussten durch zwei weitere Ballverluste in der Defensive das 0:2 (12.) und 0:3 (15.) hinnehmen und waren froh in die Halbzeit zu kommen. 


Mit dem 3:0 im Rücken legten die Gäste ihre defensive Spielweise ab und ließen nun der Dörverdener Offensive immer mehr Platz. Diesen Platz wussten die Dörverdener zu nutzen. Mats Giese eroberte sich in der gegnerischen Hälfte den Ball und markierte das 1:3 (23.). Danach war der Knoten geplatzt und die Dörverdener erhöhten durch Lian Albers per Doppelschlag zum 3:3 (25., 27.). Einen weiteren Ballverlust der Gäste nutzte Maximilian Smolarzyk zur 4:3 (30.) Führung. Die wenigen Offensivaktionen der Gäste klärte die Dörverdener Defensive konsequent. Bei einer dieser Klärungsaktionen schoss Fiona Buschold von der Mittellinie im hohen Bogen ins gegnerische Tor zum 5:3 ein. Es folgten weitere gute Torchancen der Dörverdener. Den Schlusspunkt für seine Farben setzte ein weiteres Mal Lian Albers (36.). Das 6:4 (38.) der Gäste aus Dauelsen/Walle war nur noch Ergebniskosmetik. „Mit einer überragenden zweiten Halbzeit gehen wir heute verdient als Sieger vom Platz“, erklärte Trainer Simon Bogutzky den ersten Sieg seiner Mannschaft.