JSG Dörverden - Newsartikel drucken


Autor: Jörg Müller
Datum: 26.08.2019


Dörverden kassiert 8:2 Niederlage in Oyten

Das Ergebnis lässt vermuten, dass uns Oyten in allen Belangen überlegen war, aber dem war nicht so. Oyten war schneller und zielstrebiger, wo unsere Truppe noch zu lange überlegen musste und mit dem Kopf durch die Wand wollte. Wir tun uns noch schwer mit dem "Rückwärts-Denken" und wurden mehrfach ausgekontert. Dennoch gibt es keinen Vorwurf an das Team, denn gekämpft und geackert haben alle. Was bei der Hitze von 31 Grad sehr hoch zu bewerten ist. Die 50 Minuten Spielzeit wurden auf vier Viertel verteilt, um ausreichend Getränkepausen machen zu können. Im ersten Viertel ging Oyten schnell mit 4:0 in Führung. Da waren wir einfach nicht wach. Im zweiten Viertel sah alles schon viel besser aus. Die Ordnung in der Abwehr stimmte, wir erarbeiteten uns viel Ballbesitz, aber liefen uns in der vielbeinigen Abwehr der Oytener immer wieder fest. So kam Oyten über einen Konter zum 5:0. Im dritten Drittel das gleiche Bild. Wir hatten u.a. durch Toni Meyer eine super Chance, die von der Linie gekratzt wurde und im Gegenzug fällt das 6:0 für Oyten. Oyten war aber schon merklich platter, als unsere Kids, sodass wir uns für das vierte Viertel vornahmen ein Tor mehr zu schießen als der Gegner. Oyten erzielte zwar zunächst wieder den ersten Treffer. Doch das Kämpfen wurde belohnt. Mika Müller nahm sich mit einem Freistoß aus 20m ein Herz und erzielte den ersten Treffer für unser Team. Keine Minute später schaltet Faris Scheich-Mus am schnellsten und schickte abermals Mika Müller mit einem tollen Zuspiel auf die "Reise", der dann erfolgeich ins linke, untere Eck einschob. Das Minimalziel war greifbar nah, doch mit dem Schlußpfiff gelang Oyten ebenfalls mit einem weiten Freistoß das 8:2 und den "Ausgleich" im letzten Viertel.